more more Events
Review Deep Dive Sessions Referenten Programm Informationen
Kontakt Advisory Board About

Caroline Henggeler

Stv. Geschäftsleiterin und Stiftungsrätin, Zentrum für Kardiovaskuläre Genetik und Gendiagnostik

Vor ihrer Weiterbildung zur Spezialistin für Medizinische Genetik FAMH studierte Caroline Henggeler Biologie an der Universität Zürich. Seit 2006 ist sie auf dem Gebiet der Medizinischen Genetik tätig und seit 2012 stellvertretenden Geschäftsleiterin und Stiftungsrätin im Genetikzentrum der Stiftung für Menschen mit seltenen Krankheiten. Dort ist sie seither unter anderem für das Fundraising der gemeinnützigen und auf Spenden angewiesenen Stiftung verantwortlich. Die Stiftung betreibt Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Genetik und schafft durch genetische Abklärungen die Grundlage für die Diagnose und Behandlung genetisch bedingter seltener Krankheiten, insbesondere Aortenkrankheiten, sowie für die Beratung von Ratsuchenden.

panel | Deutsch

09.00 UHR

Review
2020

Dank Digitalisierung persönlicher betreuen und Big Data nutzen

Beim abschliessenden Panel zum ersten Cluster zeigte sich, dass dank der Digitalisierung der Spagat zwischen persönlicher Betreuung und der Nutzung von Big Data gelingen und eine individuelle Medizin Realität werden kann.

«Gerade bei seltenen genetischen Erkrankungen ist Vernetzung das A und O», sagte Caroline Henggeler, stellvertretende Geschäftsleiterin und Stiftungsrätin des Genetikzentrums Menschen mit seltenen Krankheiten. «Um die Forschung voranzutreiben, senden wir unsere wissenschaftlichen Daten in die Welt hinaus.» Man brauche Datenbanken, aber einzelne Patientendossier würden selbstverständlich nie öffentlich gemacht.

Eugene Borukhovich will mit seinem Start-up YourCoach, einfachen Zugang zu medizinischer Versorgung bieten und den Leuten die Möglichkeit geben, unter Anleitung ganzheitlich auf ihre Gesundheit zu achten. «Auf der Plattform bringen wir Patienten mit Gesundheitsexperten zusammen», so der Founding Board Member. Denn in den USA könnte medizinisches Fachpersonal den Leuten oft nur noch ausserhalb des völlig kaputten Gesundheitssystems helfen.